Montag, 24. Juni 2013

Vogelgezwitscher

Ich liebe es im Sommer am Morgen von Vogelgezwitscher geweckt zu werden.
Dieses Jahr haben wir davon besonders viel, da sich im Nebengebäude ein Rotschwänzchen-Paar eingenistet hat.
Es wurde ein wunderschönes Nest gebaut und 1,2,3,4 ... 5 Eier gelegt.





























Nach einer Woche war der Nachwuchs da ... Fünflinge.
Die Vogeleltern waren fortan total im Stress und ausschließlich damit beschäftigt Nahrung zu beschaffen und in die kleinen, aufgesperrten Schlünder zu werfen. 
Dank der fleißigen Eltern wurden die kleinen Piepmätze in rasender Geschwindigkeit größer. Da bin ich doch echt froh, dass das bei uns nicht soo schnell geht.






























Gerade mal 2 Wochen nach dem Schlüpfen verließ der Nachwuchs schon das Nest und begab sich, in die große, weite Welt - begleitet von den aufgeregt zwitschernden Eltern,





























Hat man nicht das Glück, ein Paar Vögelchen als Untermieter oder Nachbarn zu haben, kann man sich auch ein paar absolut pflegeleichte und noch dazu stubenreine Exemplare ins Haus holen.


 


























Mich stimmen die kleinen Zwitscherlinge auf jeden Fall immer fröhlich.
Die Ideen mit dem geschliffenen Ast, den man übrigens prima als Garderobe nutzen kann, habe ich übrigens von Hier aus Kelly's Corner von dem wunderschönen Blog Les Tissus Colbert.

Ich wünsche euch eine tolle Sommerwoche.

Ganz liebe Grüße, Silvia

Bezugsquellen:
Flairie: Wanduhr Fly Bird, 3 Filz Küken

Kommentare:

  1. Oh woowowow ist das süüüß und Ihr habt Euch noch so viel Mühe gegeben alles die Fortschritte zu fotografieren:-)))) einfach nur lieeeeb und sooo süß:-)))

    Viele Grüße:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke...es war auch total spannend die Süßen zu beobachten, und wie schnell sie gewachsen sind. Liebe Grüße :-)))

      Löschen
  2. Ohhh nein, wie niiieeedlich :-)
    Super süß!!

    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen